About us

We are the Division of Integrative Fisheries Management (IFishMan) at Humboldt-Universität zu Berlin. We conduct social-ecological research und provide the scientific foundation for sustainable recreational fisheries. More

Publications

Peer-reviewed,

What determines the behavioral intention of local-level fisheries managers to alter fish stocking practices in freshwater recreational fisheries of two European countries?

Carsten Riepe, Marie Fujitani, Julien Cucherousset, Thilo Pagel, Mathieu Buoro, Frédéric Santoul, Rémy Lassus, Robert Arlinghaus

Published: 2017
Appeared in: Fisheries Research, 194, 173–187


Popular article,

Fischbesatz - Experimente im Angelgewässer

Robert Arlinghaus, Daniel Hühn, Tobias Rapp

Published: 2017
Appeared in: Fischer & Angler, 2/2017, 25-29


Peer-reviewed,

Participatory adaptive management leads to environmental learning outcomes extending beyond the sphere of science

Marie Fujitani, Andrew McFall, Christoph Randler, Robert Arlinghaus

Published: 2017
Appeared in: Science Advances, 3, e1602516


Book,

Besatzfisch – Geschichten von Fischen, Anglern und Forschern

Eva-Maria Cyrus, Robert Arlinghaus

Published: 2017
Appeared in: Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin, 68 Seiten


Feature

Fisheries Management, Social Ecology, Angler,

Umfrage zu den wichtigsten Forschungsfragen der Angelfischerei

Was beschäftigt die Anglerschaft heutzutage? Um dies zu klären, wird momentan...

Published:


News

Fisheries Management, Angler, Social Ecology, Fisheries Ecology,

Forschung in der Praxis lohnt sich für alle Seiten

Den Elfenbeinturm verlassen und gemeinsame Experimente in der Natur durchführen...

Published:


Fisheries Management, Angler,

Knallharte Fakten zum Fischbesatz mit Schmunzeln

Humor überspringt leichtfüßig jede Hürde, wo tierischer Ernst seufzt unter...

Published:


Fish biology, Fisheries Management, Angler, Fisheries Ecology,

Pressemitteilung des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB): Das Fischen der Großen hat genetische Konsequenzen

Berlin, 31. Mai 2017 – In der Fischerei sind viele Fanggeräte so konzipiert,...

Published:



Profil Prof. Dr. Robert Arlinghaus

In meiner Arbeitsgruppe studieren wir vorrangig die sozialen, ökonomischen und biologischen Dimensionen der Angelfischerei als sozial-ökologisches System. Zusätzlich befasse ich mich mit der Ökologie und Evolution von Fischbeständen in natürlichen und künstlichen Gewässerökosystemen unter besonderer Berücksichtigung anthropogener Stressoren, z.B. Fischereidruck. Wir verfolgen einen streng interdisziplinären Forschungsansatz, in dem die Natur- mit den Sozialwissenschaften gekoppelt werden.