Archiv

Medienecho

Matze Koch im Interview mit Prof. Arlinghaus

Fernseh-Beitrag,

Nachgehakt! Matze Koch interviewt den Angelprofessor Dr. Robert Arlinghaus zu brandaktuellen Themen der Angelfischerei. Hier geht es zum gesamten Interview...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Fisch und Fang


Das Recht des Stärkeren

Artikel,

Viele Angler ziehen Fische nicht mehr zum Essen aus dem Wasser, sondern nur zum Vergnügen. Jetzt stellen sich große Fragen: Was fühlen Fische? Und wie sollten Menschen mit Tieren umgehen? Hier geht's zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Christoph Cadenbach, Süddeutsche Zeitung


Word Fishing Day mit Robert Arlinghaus und Babs Kijewski

Fernseh-Beitrag,

Zurück in Deutschland trifft Babs Kijewski den Fischwissenschaftler Prof. Dr. Robert Arlinghaus, der über die Verbesserung der Lebensräume in Kiesgruben und die Arbeit, die er zum Angeln unternimmt, spricht. Hier der Link zum Video...

Veröffentlicht:


Forschung zum Anfassen

Artikel,

Paula Menzler und Florian Pulina untersuchten unter anderem den Sauerstoffgehalt des Wassers im Baggersee. Die beiden waren überrascht von der sehr, sehr guten Qualität. Die Neuntklässler gehörten zu einer 20-köpfigen Gruppe der Albert-Schweiter-Schule, die sich im Rahmen ihres einwöchigen Prpjektes "Lebensraum des Fisches" zum Gelände des Angler-Vereins Nienburg aufgemacht hatte.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Die Harke, Nienburger Zeitung


Ist der Hecht in den Boddengewässern überfischt?

Artikel,

Angler beobachten einen Rückgang von sogenannten Meter-Hechten in den Rügener Boddengewässern. Das Umweltminister Backhaus hat deshalb einen Managementplan zur nachhaltigen Entwicklung des Hechtbestandes in Auftrag gegeben. Hier geht es zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Norddeutscher Rundfunk


Totes Holz für mehr Leben im See

Artikel,

Baggerseen gehören zu den häufigsten Gewässertypen in Deutschland. Viele dieser Seen bieten bislang wenig Lebensraum für Tiere. Das soll sich ändern: Im Projekt BAGGERSEE des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), des Anglerverbands Niedersachsen e.V. (AVN) und der Technischen Universität Berlin werden ausgewählte Baggerseen ökologisch aufgewertet. Tonnen von totem Holz können beispielsweise dazu beitragen, dass diverse Tierarten Schutz und Nahrung finden. Das Projekt wurde nun als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Hier zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: FONA / BMBF


Lasst die großen Fische schwimmen

Artikel,

Große Fische fangen und essen, die kleinen leben lassen. So lautet die logische Regel aller nachhaltigen Fischerei. Dumm nur, dass sie falsch ist.

Hier geht's zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: www.tagesspiegel.de


Totes Holz soll mehr Leben ins Wasser bringen

Artikel,

Naturschutzprojekt der Angelvereine erhält Auszeichnungen der Vereinten Nationen. Regionspräsident Hauke Jagau lobt Einsatz beim Gewässeraktionstag.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Hannoversche Allgemeine Zeitung


Neues Leben dank totem Holz

Artikel,

Biologische Vielfalt: Vereinte Nationen zeichnen Baggerseeprojekt des Anglerverbandes aus.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Neue Presse, Hannover


Angler schaffen neuen Lebensraum

Artikel,

Naturschutzprojekt Baggersee soll die Artenvielfalt erhöhen. ASV Neustadt a. Rbge. e.V. beteiligt sich mit zwei Gewässern.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Leine-Zeitung