Der Einheitsfang als praxisnahes Hilfsmittel zur Erfolgskontrolle von Hegemaßnahmen wie Besatz

Populärwissenschaftlicher Artikel

Wie bewerte ich die Erfolge und Misserfolge von Besatz und anderen Hegemaßnahmen? Zur Evaluierung der Fischbestandsentwicklung bzw. der Fänge in Angelgewässern sind entnahmebasierte Fangstatistiken in vielen Angelvereinen und –verbänden die Standardmethode. Die Zuverlässigkeit dieser Statistik als Bestandsanzeiger ist eingeschränkt, weil nur entnommene, maßige Fische eingetragen werden und während der Schonzeit gefangene Fische, untermaßige Fische, die die natürliche Vermehrung anzeigen, oder aus anderen Gründen zurückgesetzte Fische nicht erfasst werden. Darüber hinaus werden Fangkarten selten vollständig von allen Anglern abgegeben. Auch ist bekannt, dass nur bestimmte Anglertypen, die nicht repräsentativ für alle Angler im Verein stehen, ihre Entnahmen über die Fangstatistik melden. Schließlich werden in traditionellen Fangstatistiken wichtige Maßzahlen des Fischereiaufwandes, wie die gefischte Zeit in Tagen oder Stunden oder die Anzahl der gezielt auf eine Fischart eingesetzten Ruten, nicht erhoben. Das ist insofern problematisch, da der Fangaufwand neben dem Fang ein wichtiges Maß zur Abschätzung der Fischbestandsentwicklung über sogenannte Einheitsfänge (Fänge pro Fischereiaufwand) darstellt. Auch zeigt der Fangaufwand die Attraktivität eines Gewässern an, und die Kenntnis der Nutzungsintensität von Gewässern kann helfen, auch Konflikte mit dem Naturschutz zu lösen. Der Landesverband Sächsischer Angler erhebt schon seit Jahren nicht nur die Fänge, sondern auch die gefischte Zeit, so dass in diesem Verband sehr gute Daten zur Einschätzung der Fischbestandsentwicklungen und der Nutzungsintensität vorliegen. Zusammen mit meinem Team haben wir eine Analyse der Aussagekraft traditioneller und moderner Fangstatistiken durchgeführt, die die Überlegenheit von Einheitsfanganalysen als Anzeiger der Fischbestandsgröße dokumentiert. Über diese Studie soll hier berichtet werden.

Arlinghaus, R. (2018). Der Einheitsfang als praxisnahes Hilfsmittel zur Erfolgskontrolle von Hegemaßnahmen wie Besatz. Fischer & Angler, 2/2018, 25-28


Veröffentlicht: 2018
Erschienen in: Fischer & Angler, 2/2018, 25-28