NNA-Tagung zur Strukturvielfalt in und an Still- und Kleingewässern in Schneverdigen

Baggersee

Der Erhalt von struktur- und artenreichen Gewässern, die gleichzeitig hervorragende Angelbedingungen bieten, ist eine zentrale Herausforderung des Fischerei- und Gewässermanagements in unserer Kulturlandschaft. Das Projekt BAGGERSEE erarbeitet die wissenschaftlichen Grundlagen und stellt diese zur Diskussion.

Von links: Dr.Thomas Klefoth, Prof.Dr. Robert Arlinghaus, Msc. Dominika Czastkova, Dr. Matthias Emmrich

Bei der NNA-Tagung zur Strukturvielfalt in und an Still- und Kleingewässern am 08.-09.März.2017 im Camp Reinsehlen bei Schneverdingen (Niedersachsen) diskutierten  Experten aus Wissenschaft, Fischerei und behördlichem und verbandlichen Naturschutz  über den Erhalt, die Neuschaffung und die Nutzung von Lebensräumen in und an Stillgewässern. Das Baggersee-Projekt war federführend für die Auseinandersetzung und Darstellung der Potenzial einer guten fachlichen Praxis im Angelfischereimanagement an Baggerseen. 

Schadet die Anwesenheit des Anglers am Gewässer oder beeinflusst er die Ökosysteme durch Hegemaßnahen positiv? Können Mensch und Natur durch intelligente Gewässergestaltung- und Nutzung gleichermaßen profitieren? Diese und weitere Fragen wurden in denReferaten des Baggerseeteams eruiert. 

Baggersee-Projektkoordinator Prof. Dr. Robert Arlinghaus fasste das erfolgreich abgeschlossene Besatzfischprojekt zusammen und beleuchtete Chancen und Risiken von Fischbesatz. Zudem stellte er neueste Ergebnisse zum Erfolg partizipativer Lehr- und Lernmethoden in der fischereilichen Gewässerbewirtschaftung vor. (Mehr dazu finden Sie hier und hier und hier)

Dr. Matthias Emmrich vom Anglerverband Niedersachsen e.V. berichtete über den Einfluss anglerischer Hege auf Fischbestände im Vergleich zwischen Baggerseen und Naturseen und zeigte mehrere Fallbeispiele für die Entwicklung einer natürlichen Fischartenvielfalt als Konsequenz fischereilicher Hegemaßnahmen. 

Abschließend stellte Thomas Klefoth vom Anglerverband Niedersachsen e.V. das aktuelle  Baggerseeprojekt vor. Auf ganz Niedersachsen verteilt sollen unter direkter Einbindung von Angelvereinen Strukturmaßnahmen in Baggerseen dafür sorgen, dass neben der Angelei auch Fische, Vögel, Amphibien, Libellen, wirbellose Wasserlebewesen und Pflanzen gefördert werden und gleichzeitig auch der Erholungssuchende von der Steigerung des ästhetischen und fischereilichen Werts profitiert. 

Alle Informationen zum aktuellen Baggerseeprojekt finden sie hier: www.ifishman.de/projekte/baggersee/uebersicht-baggersee/ 


Veröffentlicht: