Vorlesung: Integrative Fisheries Management (HU-Berlin)

,

Vorlesung von Prof. Dr. Robert Arlinghaus an der Humboldt Universität zu Berlin, Invalidenstraße 42. 

Willkommen auf den Webseiten des Fachgebiets für Integratives Fischerei-Management (IFishMan) am Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften der Lebenswissenschaftlichen Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Zusätzlich arbeiten wir am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). Unsere Aktivitäten sind auf die Erarbeitung von Grundlagen zur nachhaltigen Bewirtschaftung von wildlebenden Fischbeständen im Kontext der Angelfischerei in Binnengewässern ausgerichtet. Unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Arlinghaus verfolgen wir einen inter- und transdisziplinären Forschungsansatz bei der Analyse der Angelfischerei als gekoppeltes sozial-ökologisches System. Weil wesentliche Nachhaltigkeitsproblematiken einen Bezug zum menschlichen Verhalten haben, greift ein rein naturwissenschaftlicher Forschungsansatz zu kurz.

Daher bauen wir Brücken zwischen der Fischereiökologie und den angewandten Sozialwissenschaften und nehmen neben den Fischen auch die Einstellungen und Verhaltensweisen der Angler und der Entscheidungsträger in Vereinen und Behörden in den Fokus. Unsere praxisorientierte Forschungsarbeit gründet auf fundierten, theoretisch motivierten Analyserahmen und nutzt sowohl empirische als auch Modellieransätze. Wir kooperieren mit vielfältigen, führenden Universitäten im In- und Ausland. Unsere Praxispartner umfassen Angelvereine, -verbände und die behördliche Verwaltungspraxis sowie die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen.

Diese Vorlesung ist in englischer Sprache.

This lecture exposes the global fisheries crises and teaches the complexity of fisheries management. Learning goals are:

  • have learned the principles of the global overfishing crisis and know the status of world fisheries,
  • understand the multiple social, economic and ecological factors within capture fisheries,
  • are empowered to perceive fisherie s as coupled social-ecological system and to analyse it accordingly from an interdisciplinary perspective,
  • know the specifics of the management of commercial and recreational fisheries,
  • know the methods to calculate maximum sustainable yield and other production metrics of fish stocks,
  • know the major social and institutional approaches to derive sustainable solutions and
  • are able to derive solutions to management problems in fisheries and to think critically

Published :