Rote Liste und Gesamtartenliste der Fische und Neunaugen (Pisces et Cyclostomata) von Berlin

Chapter

Zusammenfassung:

Die aktuelle Berliner Rote Liste der Fische und Rundmäuler listet insgesamt 33 Fisch- und drei Neunaugenarten auf, davon 20 (56 %) in einer Kategorie der Roten Liste. Diese 36 Arten bilden das autochthone (einheimische) Arteninventar der Berliner Gewässer, von dem acht Arten (22 %) heute ausgestorben oder verschollen sind. Gegenüber 1994 ergaben sich insgesamt acht Rück- und zwei Hochstufungen. Die Gruppe der ausgestorbenen oder verschollenen Fischarten blieb unverändert. Jeweils zwei der 1994 noch vom Aussterben bedrohten bzw. stark gefährdeten Arten wurden aufgrund ihrer positiven Bestandsentwicklung in die jeweils niedrigere Gefährdungskategorie eingestuft. Aus der Kategorie der gefährdeten Fischarten wurden vier Arten ausgruppiert, darunter auch der Rapfen, eine Art des Anhangs II der FFH-Richtlinie. Diese Arten zeigten in den vergangenen zehn Jahren zunehmende bis stabile Bestandsentwicklungen und gelten zum gegenwärtigen Zeitpunkt als nicht gefährdet. Am dramatischsten veränderte sich die Bestandssituation für die Karausche. Diese 1994 als nicht gefährdet eingeschätzte Fischart musste aktuell nach „stark gefährdet“ hochgestuft werden.

Abstract:

[Red List and checklist of fish and lampreys of Berlin] The current Red List of fish and lampreys in Berlin comprises in total 33 fish and three lamprey species, 20 of them (56 %) in one of the Red List categories. These 36 species constitute Berlin’s inventory of native species. Eight species (22 %) became extinct in the wild today. Compared to 1994, eight species have been rated down in a lower and two were rated up in a higher risk category. However, the number of species extinct or missing remained unchanged. Two species each of the critically endangered and of the endangered species were rated down to the next lower risk category. Four species classified as vulnerable in 1994 were no longer considered as threatened because of their increasing frequency of occurrence and stock densities, among them the asp (Aspius aspius), a species listed in the appendix II of the EU Habitat Directive. The most dramatically decline was observed in the abundance and distribution of crucian carp (Carassius carassius). Within the last ten years the risk assessment of crucian carp changed from ‘presently not threatened’ in 1994 to the current classification as endangered.

Wolter, C., Arlinghaus, R., Grosch, U. A., Vilcinskas, A. (2005). Rote Liste und Gesamtartenliste der Fische und Neunaugen (Pisces et Cyclostomata) von Berlin. In: Der Landesbeauftragte für Naturschutz und Landschaftspflege / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (Hrsg.), Rote Listen der gefährdeten Pflanzen und Tiere von Berlin. Erhältlich als CD-Rom


Published: 2005
Appeared in: In: Der Landesbeauftragte für Naturschutz und Landschaftspflege / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (Hrsg.), Rote Listen der gefährdeten Pflanzen und Tiere von Berlin. Erhältlich als CD-Rom