Ein Kurzüberblick für den 4. Weltkongress zur Freizeitfischerei in Trondheim, Norwegen

Popular article

Nach Dublin (1996), Vancouver (1999) und Darwin (2002) fand der 4. Wissenschaftliche Weltkongress zur Freizeitfischerei wieder seinen Weg nach Europa zurück. An der Konferenz, die vom 12. bis 16. Juni 2005 in Trondheim stattfand, nahmen insgesamt 160 Vertreter aus 26 Ländern teil. Während beim letzten Weltangelkongress in Darwin (Australien) lediglich ein Delegierter aus Deutschlandvertreten war [vgl. Beitrag von Arlinghaus (2003). F&T 54, 27-29], reisten 8 Vertreter der Bundesrepublik nach Trondheim, um entweder eigene Studien vorzustellen, mit Kolleginnen und Kollegen Erfahrungen auszutauschen oder sich einfach über weltweite Entwicklungen in der Freizeitfischerei zu informieren. Die gestiegene Beteiligung aus Deutschland untermauert einen ansteigenden Trend der speziellen Angelfischereiforschung, die bis dato in der BRD ein Schattendasein führt.

Meinelt, T., Arlinghaus, R. (2005). Ein Kurzüberblick für den 4. Weltkongress zur Freizeitfischerei in Trondheim, Norwegen. Fischer & Teichwirt, 56, 463-464


Published: 2005
Appeared in: Fischer & Teichwirt, 56, 463-464