Seeschilder informieren über BAGGERSEE

Baggersee

Wer BAGGERSEE nicht kennt und an einem der Projektseen spazieren geht, weiß nicht, dass der See Teil eines ökologischen Projekts zur Förderung der Artenvielfalt und des Angelns ist. Deshalb wurden im November an allen Maßnahmenseen Infotafeln aufgestellt, die der Öffentlichkeit das Projekt erklären sollen.

 

Während der Umsetzungsphase von Dezember 2017 bis März 2018 wurden an den acht Maßnahmenseen insgesamt 800 Totholzbündel versenkt und an vier der Seen zusätzliche Flachwasserzonen geschaffen. Jetzt informiert an jedem See eine zweiseitige Infotafel, was sich unter der Wasseroberfläche tut. Die Vorderseite ist bei allen Schildern gleich und gibt allgemeine Informationen über das gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) geförderte Projekt. Die Rückseite informiert mit individuellen Projektfotos über die Maßnahmenumsetzung an dem jeweiligen See, welche zusammen mit ehrenamtlichen Helfern aus den Vereinen stattfand.

Vereinsmitglieder haben auch im November dabei geholfen, die Infotafeln gemeinsam mit dem Werbetechniker Oliver Windhorst von f&w Werbung fachgerecht aufzubauen. Wir danken allen Beteiligten, die durch Ihren Einsatz dazu beitragen, dass wir die Seebesucher über unser Projekt informieren können. Das Dankeschön geht natürlich auch ans BMBF und BMU/BfN, die uns die Finanzierung der Schilder ermöglicht haben.
 


Veröffentlicht :