Fernsehbeiträge

Hier finden Sie alles eine Auswahl an Fernseh- und Filmbeiträgen, in welchen Prof. Dr. Robert Arlinghaus sowie Mitglieder des IFishMan-Teams mitgewirkt haben. Thematisch finden sich hier Zusammenschnitte vom Karpfenangeln, Interviews, Dokumentationen über den Hecht bis hin zu Berichten über laufende Projekte.

Wir wünschen viel Spaß!


"Drei Fragen - Drei Antworten" mit Prof. Dr. Robert Arlinghaus

Erschienen: 20.04.2020, Humboldt-Universität zu Berlin

"Drei Fragen - Drei Antworten" mit Prof. Dr. Robert Arlinghaus Prof. Dr. Robert Arlinghaus, Professor für Integratives Fischereimanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin und Communicator-Preisträger 2020.


Hecht-Angeln im Namen der Wissenschaft

Erschienen: 13.03.2020, Nordmagazin

Die größten Hechte der Welt schwimmen in den Boddengewässern rund um Rügen. Aber wie lange noch? Eine Forschungsgruppe sammelt gemeinsam mit Anglern und Fischern wissenschaftliche Daten.

Heinz Galling hat das Team rund um das BODDENHECHT Projekt bei der Besenderung der Fische mit der Kamera begleitet. Projektleiter Prof. Dr. Robert Arlinghaus erläutert alles Wissenswerte rund um das Projekt und erklärt wie man mit Fischen umgehen soll, die markiert sind.


Mit dem "Angelprofessor" auf Karpfenfang - Rute raus, der Spaß beginnt!

Erschienen: 30.10.2019, NDR -  Rute raus, der Spaß beginnt!

Karpfen sind schlau! Sie lassen sich manchmal nicht so einfach von Anglern überlisten. Auch NDR Angelexperte Horst Hennings hat noch nie einen kapitalen Karpfen gefangen. Das soll sich aber ändern.Wenn einer die Karpfen-Krise von Horst Hennings beenden kann, dann Deutschlands Fischversteher Nummer eins: Professor Dr. Robert Arlinghaus. Er hat das Verhalten der Karpfen wissenschaftlich untersucht. An einem See in Brandenburg hat er erforscht, wann die Speisefische besonders aktiv sind und in welchen Bereichen eines Sees sie sich aufhalten. Moderator Heinz Galling und der NDR Angelexperte Horst Hennings versuchen es zunächst Ende April an einem See in Mecklenburg, nach genauen Anweisungen von Robert Arlinghaus. Dann treffen Horst und Heinz den Meister höchstpersönlich in Berlin an der Spree. Dort hat er vorher schon reichlich angefüttert. Eine ganze Nacht richten sich die Karpfen-Jäger beim Angelsportverein "Wilhelmina 90" e.V. ein. Können die schlauen Karpfen mit wissenschaftlichen Fakten überlistet werden? Das Fischgericht ist jedenfalls schon fest eingeplant: Es gibt Kümmelkarpfen Prager Art.

 


BAGGERSEE im TV

Erschienen: 15.08.2019, hr, alles wissen

Das Wissensmagazin „alles wissen“ des Hessischen Rundfunks (hr/ARD) hat am 15.08.2019 einen Beitrag über BAGGERSEE ausgestrahlt. Interviewt wurden AVN-Biologe Dr. Thomas Klefoth und IGB-Mitarbeiter Sven Matern. Der Beitrag ist ab Minute 10:20 zu sehen.


Kannibalen auf Kuschelkurs: Wenn Hechte Hochzeit feiern

Erschienen: 16.07.2019, NDR Doku

Der Hecht ist der gefräßigste Räuber im Süßwasser. Wen er mit seinen 700 nadelscharfen Zähnen einmal zu fassen bekommt, für den gibt es kein Entrinnen mehr. Kleine Enten, Mäuse, Ratten und sogar die eigenen Artgenossen sind nicht sicher vor dem Hecht.

Aber einmal im Jahr werden die "Kannibalen des Süßwassers" ganz zärtlich. Im Frühling versammeln sich Hecht-Damen und -Männchen in den Flachwasserbereichen und sind auf Kuschelkurs. Doch diesmal haben die Hechte ein großes Problem: Viele Laichgebiete in den Seen und auch Flüssen sind trockengefallen.

Der Film geht der Frage nach, ob sich die Hechte andere Laichgebiete in tieferem Wasser suchen und wie sie mit der neuen Situation umgehen. Dafür ist das Filmteam mit Deutschlands Fischversteher Nummer 1, Professor Dr. Robert Arlinghaus, auf dem Schweriner See unterwegs. Auch zwei Fischer und ein Hechtangler begleiten die Gruppe bei der Suche nach den Hechten.

Im November 2018 wurde klar, wie dramatisch die Situation beispielsweise für den Schweriner See ist. Der Pegelstand betrug 37 Zentimeter unter dem mittleren Wasserstand. "NaturNah" zeigt die Fischer bei der Arbeit und einmalige Aufnahmen von der Geburt des Hechtnachwuchses. Im darauffolgenden Mai sind sie dann schon ca. vier Zentimeter lang und fangen an, auch ihre eigenen Artgenossen zu fressen: fressen und gefressen werden. Nur die Stärksten überleben.

Eine spannende Dokumentation mit spektakulären Unterwasseraufnahmen und erstaunlichen Erkenntnissen.


BAGGERSEE im TV

Erschienen 06.09.2018, 3Sat, Wissenschaftsmagazin nano

Am 06.09.2018 wurde im Rahmen der Wissenschaftssendung nano auf 3Sat ein Beitrag über das BAGGERSEE-Projekt gesendet. Interviewt wurden AVN-Biologe Dr. Thomas Klefoth und IGB-Mitarbeiter Sven Matern. Der Beitrag ist ab Minute 08:10 zu sehen. Einfach aufs Bild klicken und schon gelangen Sie zum Video.

Viel Spaß!


Matze Koch im Interview mit Prof. Dr. Robert Arlinghaus

Erschienen 16.07.2018, Fisch & Fang Magazin

Nachgehakt! Matze Koch interviewt Angelprofessor Dr. Robert Arlinghaus zu brandaktuellen Themen der Angelfischerei. Unter anderem ging es um Angler, Gewässerhege, Einfluss Karpfen auf Gewässer, die öffentliche Wahrnehmung des Angelns, warum gehegte Gewässer gute biologische Vielfalt bieten und natürlich über unser aktuelles BAGGERSEE-Projekt.

 


Filmausschnitt "Mit den Augen eines Anglers"

Erschienen. 28.10.2017, Nature Vision

Prof. Dr. Robert Arlinghaus bezieht Stellung zu Catch & Release. Was ist ein vernünftiger Grund und sollten große Fische geschont werden? Zu sehen auf der DVD "Mit den Augen eines Anglers" .


Hechtwissenschaft mit Prof. Dr. Robert Arlinghaus

Erschienen: 04.06.2014, Fisch & Fang

Der Hecht fasziniert - seine Kraft und Aggresivität machen ihn zum beliebtesten Raubfisch Deutschlands. Und wohl die meisten Petrijünger träumen davon einmal die magische Metermarke zu knacken. Doch nicht nur die Angler interessieren sich für Esox Lucius, auch die Wissenschaft hat den pfeilschnellen Räuber für sich entdeckt. Zusammen mit seinen Kollegen vom Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hat auch Prof. Dr. Robert Arlinghaus mehrere wissenschaftliche Untersuchungen an und mit Hechten durchgeführt. Und dabei auch für uns Angler interessante Fakten gesammelt. Fisch & Fang Autor Stephan Höferer traf den passionierten Angler und renommierten Wissenschaftler an einem See in Brandenburg und hatte einige Fragen im Gepäck.