Fortbildungsmaterial

Besatzfisch Info-Veranstaltung (2016)

Hier finden Sie die Materialien der Besatzfisch Info-Veranstaltung, welche im Jahr 2016 in Bremen, Kassel, Berlin, Karlsruhe, Andernach und Hof stattgefunden hat.

Software Hegeplanung

Comics & Cartoon-Filme

Skript zur Besatzfisch Info-Veranstaltung (1. Auflage, die Inhalte wurden im Handbuch weiter aufbereitet)

Vorlage Angeltagebuch

Nachhaltiges Management von Angelgewässern: Ein Praxisleitfaden (Buch zur Besatzfisch Info Veranstaltung 2016)

Besatzfisch-Geschichten von Fischen, Anglern und Forschern (Fakten zum Fischbesatz als Comic-Broschüre)

 

Vorträge

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben Gesagtes nochmal Revue passieren zu lassen oder aber auch den neusten Wissensstand innerhalb Ihrer Vorstandschaft im hießigen Angelverein näher zu bringen, haben wir eine der Veranstaltungen für Sie aufgezeichnet. Insgesamt finden Sie die komplette Veranstaltung in 4 Vorträge untergliedert.

Durch einfaches Anklicken der Titelfolien gelangen Sie zum Download der jeweiligen Präsentationen.

 

Begrüßung & Grundlegendes

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Robert Arlinghaus


Grundlage zur fischereilichen Ertragsbildung

Prof. Dr. Robert Arlinghaus präsentiert Grundlagen zur Bestandskunde


Erfolg und Misserfolg von Fischbesatz

Daniel Hühn präsentiert seine Forschungsergebnisse aus dem Projekt Besatzfisch


Hinweise zur Hegeplanung

Prof. Dr. Robert Arlinghaus präsentiert hilfreiche Hinweise zur Hegeplanung



Besatzfisch Seminare (2010-2015)

Hier finden Sie Präsentationen mit erklärenden Videovorträgen zu den Themen Bestandskunde, Grundlagen zu Besatz und Besatzplanung. Gerne können sie diese Materialien für Ihre eigene Gewässerwarteausbildung verwenden.

Seminar 1:
Bestandskunde

Präsentation

Seminar 2:
Grundlagen zu Besatz

Präsentation

Seminar 1 und 2 sind in vier verschiedene Abschnitte als Videomitschnitt einsehbar:

Teil 1 und 2a

Teil 1 und 2b

Teil 1 und 2c

Teil 1 und 2d

Seminar 3:
Besatzplanung

Präsentation

Seminar 3 ist in zwei verschiedene Abschnitte als Videomitschnitt einsehbar:

Teil 3a

Teil 3b