Boddenhecht-Angler*innen gesucht!

Wir sind in BODDENHECHT auf der Suche nach Hechtanglern, die ihre Hechtfänge bis zur kommenden Schonzeit und gerne auch danach in der restlichen Fangsaison 2020 – vor allem die Hechtlängen und die gefischte Zeit – protokollieren.

 

Hintergrund:
Zur Ableitung des Hechtbestandszustands in den Bodden sind wir auf Informationen zur Größenstruktur der Hechte angewiesen. Diese steht jedoch kaum zur Verfügung – auch nicht durch Fangdokumentationen von Berufsfischern. Somit stellt das Angeln eine hervorragende Möglichkeit dar, diese Größenstruktur zu erheben und jeder kann mitmachen!

Daher suchen wir Angler (vor allem private Angler, aber auch Guides) in den Boddengewässern rund Rügen, im Peenestrom und Achterwasser sowie in der Darß-Zingster Boddenkette!

 

Es geht vor allem um das Notieren von Anzahl und Länge sowie gefischter Zeit – das ist rasch erledigt. Auch Nullfangtage sind wichtig aufzuschreiben. Es geht nicht darum, ganz konkrete Fanggebiete zu erfahren! Die besten Fanggebiete dürfen nach wie vor das Geheimnis eines jeden bleiben. Die Angabe zum Bodden genügt uns bereits. Es spielt auch keine Rolle, ob ihr den Hecht mitgenommen habt oder nicht.

Hierfür stellen wir euch das passende Formular auf wasserfestem Papier zur Verfügung.


Interesse? Bitte melden:

Wer Interesse hat mitzumachen, den bitten wir, sich kurz per E-Mail bei Jan Droll oder Dominique Niessner zu melden. Wir melden uns bei euch – für Fragen stehen wir natürlich auch jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Leider können wir aus administrativen Gründen keine Vergütung anbieten, aber wir werden die teilnehmenden "Wissenschaftsangler" möglichst aktuell mit allen wesentlichen neuen Erkenntnissen versorgen.