Comparison of videorecording and electrofishing to assess the usage of littoral microhabitats in gravel pit lakes by fishes

Master

Die Elektrofischerei gilt als Standardmethode zur Beprobung der litoralen Fischgemeinschaft. Die Elektrofischerei ist jedoch an strenge gesetzliche Genehmigungen gebunden und kann zu Verletzungen der Fische führen. Moderne Unterwasserkameras gekoppelt mit innovativen Computeralgorithmen zur Fischdetektion können eine geeignete Alternative darstellen. In dieser Arbeit wurde die Fischgemeinschaft in vier verschiedenen, litoralen Mikrohabitaten (emerse Makrophyten, überhängende Bäume, Totholz, offene Habitate) in einem oligotrophen Baggersee an 98 Untersuchungspunkten erst mit speziell entwickelten Unterwasserkamerasystemen und anschließend mittels Elektrofischerei beprobt. Die Kameraaufnahmen wurden für eine Teilstichprobe vergleichsweise mittels manueller Zählung und durch eine Deep-Learning-Software ausgewertet. Die erfasste Zusammensetzung der Fischgemeinschaft hing der verwendeten Methode ab. Die Kameraaufnahmen zeigten vor allem große Cypriniden-Schwärme und Barsche, detektierten aber auch Schleien und Hechte. Beim Elektrofischen wurden Rotaugen, Rotfedern, Brassen, Barsche, Hechte aber auch Kaulbarsche und Welse gefangen. Durch die Kamera-Beprobung wurden signifikant höhere Fischabundanzen erfasst als durch die Elektrofischerei. Beide Methoden detektierten in den komplexeren Strukturen wie Schilf, Totholzbündeln und überhängenden Bäumen höhere Fisch-Abundanzen als in den offenen Habitaten. Bei der Elektrofischerei ist, verglichen mit der Kamera-Beprobung, ein geringerer Auswertungsaufwand notwendig, um die Art und physiologische Parameter der Fische zu bestimmen. Trotz der Limitationen in der vorliegen Studie könnte dieser Nachteil durch intelligent lernende Software behoben werden. Zusammenfassend ist festzustellen, dass die Untersuchung der Fischgemeinschaft in litoralen Habitaten mittels Kameraerfassung eine sinnvolle und adäquate Ergänzung zur Elektrofischerei darstellen kann.

Moch, T. (2021). Comparison of videorecording and electrofishing to assess the usage of littoral microhabitats in gravel pit lakes by fishes. Master Thesis, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) Berlin


Veröffentlicht : 2021
Erschienen in : Master Thesis, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) Berlin