Die gesellschaftliche Bedeutung der Freizeitfischerei in Deutschland aus wissenschaftlicher Sicht und Ausblick in die Zukunft

Popular article

Einführung

Ungeachtet der großen Popularität des Angels steckt die wissenschaftliche Untersuchung der sozialen und ökonomischen Aspekte sowie der ökologischen Auswirkungen der Freizeitfischerei noch in den Kinderschuhen. Das gilt insbesonderere für Mitteleuropa und Deutschland. Diese Tatsache ist wenig nachvollziehbar, da die Angelfischerei in sämtlichen Industrienationen der am stärksten wachsende Zweig der Binnenfischerei in natürlichen und anthropogen geschaffenen Gewässerökosystemen ist. Überdies wird kaum ein Bereich der Freizeitaktivitäten derart kontrovers diskutiert wie die Angelfischerei. Man denke nur an die häufigen Anfeindungen bestimmter Natur- und Tierschutzorganisationen gegen die Anglerschaft. Allein aus diesem Grunde bedarf die Angelfischerei als zweig der Binnenfischerei wissenschaftlicher Studien, um die überwiegend emotional geprägte Debatte zu versachlichen, zur Konfliktbewältigung beizutragen und das Binnenfischerei-Management voranzutreiben.

Arlinghaus, R. (2005). Die gesellschaftliche Bedeutung der Freizeitfischerei in Deutschland aus wissenschaftlicher Sicht und Ausblick in die Zukunft. Fischer & Teichwirt, 56, 423-427


Published: 2005
Appeared in: Fischer & Teichwirt, 56, 423-427