Medienecho Boddenhecht

Forschungsprojekt: Boddenhecht unter Druck

Medienecho, Artikel, Radio-Interview, Projekt Boddenhecht,

Er ist der beliebteste Fisch unter Anglern, der Hecht. Und sein Revier, der Bodden rund um Rügen, ist ein Angelparadies. Doch Hechte, insbesondere große, kommen dort im Brackwasser immer seltener vor. Warum das so ist, untersucht gerade ein internationales Team an Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Führend dabei ist das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin. Hier geht es zum Beitrag.

Veröffentlicht :
Herausgeber : NDR 1 Radio MV, Franziska Drewes


Kampf um den Hecht: Angeltourismus gegen Fischerei

Fernseh-Beitrag, Projekt Boddenhecht,

Rügen profitiert vom lukrativen Angeltourismus. Aber Berufsfischerinnen beschweren sich über sinkende Hechtbestände. Hier gelangen Sie zum Fernseh-Beitrag in der NDR Mediathek.

Veröffentlicht :
Herausgeber : NDR Nordmagazin, Heinz Galling


Backhaus: Eskalation im Streit um Boddenhechte ist nicht hinzunehmen

Artikel, Projekt Boddenhecht,

Ausgelöst durch einen Bericht in sogenannten sozialen Medien, ist der Konflikt zwischen Berufsfischerei und Freizeitanglern rund um Rügen und Hiddensee offenbar eskaliert. Ein Fischer von der Insel Hiddensee ist bedroht worden, einem anderen wurde Altöl ins Boot geschüttet. Der Landesanglerverband und der Verband der Küsten- und Kutterfischer verurteilen diese Verrohung in dem Konflikt, den man längst gemeinsam mit der Politik zu lösen versucht. Fischerei- und Umweltminister Dr. Till Backhaus ruft dazu auf, sich nicht durch Polemik aus dem Internet aufstacheln zu lassen. Hier gelangen Sie zur kompletten Pressemeldung des Ministeriums.

Veröffentlicht :
Herausgeber : Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Regierung M-V


Angler gegen Fischer. Streit um Boddenhechte vor Rügen eskaliert

Artikel, Projekt Boddenhecht,

Ein Fischer von Hiddensee machte den Fang seines Lebens und wurde beim Anlanden gefilmt. Er ahnte nicht, was das für Folgen hat. Er und seine Kollegen sind Drohungen und tätlichen Attacken ausgesetzt. Hier gelangen Sie zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht :
Herausgeber : Nordkurier, Susanne Böhm


Fischerei: Forscher untersuchen Hecht-Bestände rund um Rügen

Fernseh-Beitrag, Projekt Boddenhecht,

Beitrag über das Projekt BODDENHECHT vom 02.02.2021 auf NDR Info. Erste Ergebnisse des Projekts "Boddenhecht" zeigen: Die Hechtmenge geht zurück. Hier gelangen Sie zum Beitrag in der NDR Mediathek.

Veröffentlicht :
Herausgeber : NDR Info – 21:45 Uhr


Auf Rügen schwelt ein Hecht-Streit zwischen Anglern und Fischern

Artikel, Fernseh-Beitrag, Projekt Boddenhecht,

Ein im Internet kursierendes Video von einem gewaltigen Hechtfang sorgt für Wirbel zwischen Anglern und Fischern auf Rügen. Auslöser ist der "Traumfang" eines Hiddenseer Fischers. Auch Prof. Dr. Robert Arlinghaus, Leiter des BODDENHECHT-Projekts, kommt zu Wort. Hier gelangen Sie zum Beitrag.

Veröffentlicht :
Herausgeber : ndr.de, Heinz Galling


Diskussion über Hechtfang auf Rügen - Fischer in der Kritik

Medienecho, Fernseh-Beitrag, Projekt Boddenhecht,

Beitrag über das Projekt BODDENHECHT vom 02.02.2021 auf NDR Info. Ein Fischer hatte knapp zwei Tonnen Hecht gefangen und stolz präsentiert. Das sei Raubbau an der Natur, so die Kritiker. Auch Prof. Dr. Robert Arlinghaus, Leiter des BODDENHECHT-Projekts, kommt zu Wort. Hier gelangen Sie zum Beitrag in der NDR Mediathek.

Veröffentlicht :
Herausgeber : NDR Info – 14:00 Uhr, Heinz Galling


MV bereitet Management für Hecht­bestände in Küstengewässern vor

Artikel, Projekt Boddenhecht,

Mecklenburg-Vorpommern gilt unter deutschen Anglern als ein Hechtparadies. Regelmäßig werden besonders große Exemplare, und dies auch zahlreich, in den Boddengewässern zwischen Darss, Rügen und Stettiner Haff gefangen. Es gibt allerdings viele Interessenten: Berufs- und Nebenerwerbsfischer, die davon leben müssen, aber auch Freizeitfischer, die erfolgreich angeln und Natur erleben wollen. „Dem Land ist also viel an einer stabilen Hechtpopulation gelegen. Zugleich soll die zweifellos gegebene Konkurrenz nicht zu Zwist führen, sollen Angler nicht gegen Fischer ausgespielt werden oder umgekehrt“, sagte der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus heute in der Fragestunde des Landtags. Hier gelangen Sie zur kompletten Pressemitteilung des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt...

Veröffentlicht :
Herausgeber : Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Regierung M-V


Zoff auf Rügen: Fang seines Lebens bringt Fischer Ärger ein

Artikel, Projekt Boddenhecht,

Es war der Fang seines Lebens. Ein Fischer von Hiddensee hat kürzlich im Bodden vor Rügen auf einen Schlag eine Tonne Hecht gefangen, mehr als 200 Fische. Überglücklich brachte er seinen Rekordfang im Hafen von Schaprode an Land und ließ sich dabei filmen. Seine Freude währte nicht lange. Wenige Tage später sieht sich der 71-Jährige massiver Kritik im Internet ausgesetzt. Hier gelangen Sie zum kompletten Artikel.

Veröffentlicht :
Herausgeber : Nordkurier, Susanne Böhm


Backhaus: Angler und Berufsfischer nicht gegeneinander ausspielen

Artikel, Projekt Boddenhecht,

In den sogenannten sozialen Medien wurde in den vergangenen Tagen über das Thema „Boddenhechte“ diskutiert. Hintergrund ist ein Blog-Artikel über den Fangerfolg eines Fischers von der Insel Hiddensee. Mit der Anlandung von mehr als einer Tonne Hecht hat der Fischer heftige Kritik von Hobby-Anglern ausgelöst. Fischereiminister Dr. Till Backhaus zeigt sich angesichts des Streits besorgt: „Es ist für mich nicht hinnehmbar, dass Menschen, die ihren Beruf ausüben, aufgrund von zum Teil unsachlichen Diskussionsbeiträgen im Internet inzwischen körperlich bedroht werden. [...] Ob die Sorge um die Hechtbestände berechtigt ist, und wie die Hechtbestände in den rügenschen Küstengewässern zukunftsfähig bewirtschaftet werden sollten, lassen wir aktuell wissenschaftlich klären. Einen traditionellen Berufsstand gegen die Freizeitindustrie auszuspielen, weil im Tourismus vielleicht mehr Erlös zu erwirtschaften ist, verbietet sich. “ Hier gelangen Sie zur kompletten Pressemitteilung des Ministerium...

Veröffentlicht :
Herausgeber : Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Regierung M-V