Über uns

Wir sind das Fachgebiet für Integratives Fischereimanagement (IFishMan) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Wir forschen sozial-ökologisch und erarbeiten die wissenschaftlichen Grundlagen nachhaltiger Angelfischerei. Mehr

Publikationen

Populärwissenschaftlicher Artikel,

Das Jahr des Lachses 2019 aus Sicht der Bevölkerung

Sophia Kochalski, Carsten Riepe, Robert Arlinghaus

Veröffentlicht: 2019
Erschienen in: Fischer und Teichwirt, 8/2019, 287-291


Populärwissenschaftlicher Artikel,

FISCHEREIGESETZ - HAMBURG WEGWEISEND!

Robert Arlinghaus

Veröffentlicht: 2019
Erschienen in: Blinker, 8/2019, 40-43


Rezensierter Artikel,

Coping with abrupt environmental change: the impact of the coastal El Niño 2017 on artisanal fisheries and mariculture in North Peru

Lotta Clara Kluger, Sophia Kochalski, Arturo Aguirre-Velarde, Ivonne Vivar, Matthias Wolff

Veröffentlicht: 2019
Erschienen in: ICES Journal of Marine Science, 76, 1122-1130


Rezensierter Artikel,

Catch and non-catch-related determinants of where anglers fish: a review of three decades of site choice research in recreational fisheries

Len M. Hunt, Ed Camp, Brett van Poorten, Robert Arlinghaus

Veröffentlicht: 2019
Erschienen in: Reviews in Fisheries Science & Aquaculture, 27, 261–286




Feature

Fischbiologie, Angler,

Lebende Fischkarten!

Wie verhalten sich Fische in ihrer natürlichen Umgebung? Dieser spannenden...

Veröffentlicht:


Aktuelles

Baggersee,

BAGGERSEE auf dem Tag der offenen Tür beim DLR in Bonn

Zum zweiten Mal öffnete am Sonntag, 16. Juni 2019, das Deutsche Zentrum für...

Veröffentlicht:


Fischereimanagement, Angler, Baggersee,

Die Sicht der Gesellschaft auf das Angeln und der Konflikt mit dem Naturschutz

Im Rahmen des Festaktes zum 100jährigen Bestehen der...

Veröffentlicht:


Baggersee,

Angler und Naturschützer besuchten BAGGERSEE-Vortrag

Baggerseen sind kleine Paradiese um die Ecke, die besonders im Sommer Millionen...

Veröffentlicht:



Profil Prof. Dr. Robert Arlinghaus

In meiner Arbeitsgruppe studieren wir vorrangig die sozialen, ökonomischen und biologischen Dimensionen der Angelfischerei als sozial-ökologisches System. Zusätzlich befasse ich mich mit der Ökologie und Evolution von Fischbeständen in natürlichen und künstlichen Gewässerökosystemen unter besonderer Berücksichtigung anthropogener Stressoren, z.B. Fischereidruck. Wir verfolgen einen streng interdisziplinären Forschungsansatz, in dem die Natur- mit den Sozialwissenschaften gekoppelt werden.