Medienecho

Hecht jetzt? Was die Wissenschaft an den Bodden treibt

Artikel,

Die dicken Boddenhechte locken jedes Jahr zahlreiche Angler in das Brackwasser des Boddens, wo Hechte zu teils kapitalen Meterhechte abwachsen können und jeden Angeltrip zu einem Erlebnis machen. Doch Küstenfischer berichten in den vergangenen Jahren über stetig rückläufige Fangzahlen. Was die Wissenschaft dagegen tut... hier gehts zum vollständigen Beitrag

Veröffentlicht:
Herausgeber: fisch-hitparade.de


Hechte im Dienst der Wissenschaft

Artikel,

Derzeit dürfen weder private Angler noch Berufsfischer dem Raubfisch nachstellen. Doch in den Gewässern vor Rügen werden diese Fische derzeit trotz Schonzeit gefangen – um herausfinden, wie es dem Raubfisch an Vorpommerns Küste geht. Hier finden Sie den kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Nordkurier am Wochenende, Ralph Sommer


Hecht-Angeln im Namen der Wissenschaft

Fernseh-Beitrag,

Heinz Galling hat das Team rund um das BODDENHECHT Projekt bei der Besenderung der Fische mit der Kamera begleitet. Projektleiter Prof. Dr. Robert Arlinghaus erläutert alles Wissenswerte rund um das Projekt und erklärt wie man mit Fischen umgehen soll, die markiert sind. Den Beitrag des Nordmagazins finden Sie hier in der Mediathek des NDR.

Veröffentlicht:
Herausgeber: NDR Nordmagazin, Heinz Galling


Forschungsprojekt will Hechte retten

Fernseh-Beitrag,

In den Boddengewässern rund um Rügen gibt es die wohl größten Hechte der Welt. Aber wie lange noch? Eine Forschergruppe will versuchen, das "Hechtparadies" zu retten.

Heinz Galling zu Besuch beim BODDENHECHT Team. Den Beitrag finden Sie hier in der Mediathek von NDR Info.

Veröffentlicht:
Herausgeber: NDR Info, Heinz Galling


Rund um Rügen und Usedom: Warum Hechte in der Schonzeit geangelt werden

Artikel,

Es ist Laichzeit. Zur Schonzeit dürfen weder Angler noch Fischer dem Hecht nachstellen. Doch in diesem Frühjahr gibt es eine Ausnahme. Im Morgennebel tuckert Fischer Christoph Pretzel mit seinem Boot in den Thiessower Hafen. Der 37-jährige Rüganer ist Reusenfischer, und in wenigen Tagen wird auch für ihn die diesjährige Frühjahrsheringssaison beginnen. Bis es soweit ist, fischt er im Dienste der Wissenschaft. Hier geht´s zum vollständigen Artikel.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Nordkurier.de, Ralph Sommer


Forscher untersuchen Hechtbestände in Rügens Bodden

Artikel,

Rügener Fischer und ein Team aus Wissenschaftlern sammeln Daten über die Hechte in den Gewässern um die Insel Rügen. Das Wissen über Bewegung und Nahrung soll in Handlungsempfehlungen auch für den Angeltourismus eingehen. Hier geht es zum Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Ostsee-Zeitung, Uwe Driest


LAV in Projektbeirat und Arbeitsgruppe dabei - Projekt BODDENHECHT.

Die Bodden, da denkt jeder Angler sofort an den Hecht. Die Küstengewässer rund um Rügen verheißen der Anglerschaft kapitale Hechte in beeindruckenden Stückzahlen. Der Traum des Meterhechtes ist so nah. Doch ist das noch so? In den vergangenen Jahren klagen viele Angler über deutliche Fangrückgänge beim Boddenhecht – bereits wird das Ende des einstigen Traumreviers prophezeit. Nun sollen Erkenntnisse gewonnen werden, wie es um diese Hechtbestände  tatsächlich steht. Hier klicken für den vollständigen Artikel.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Angeln in M-V, Verbandszeitschrift des Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e. V./Blinker


Gewässerkenner – so schlau wie Wissenschaftler

Artikel,

Von wegen Anglerlatein: Eine neue Studie zeigt, dass das Kollektiv der Nutzer von Fischbeständen in der Lage ist, die ökologischen Ursache-Wirkungsbeziehungen der Populationsbiologie von Hechten exakt so gut zu identifizieren, wie es dem besten Forschungswissen entspricht. Den kompletten Artikel gibt es für Sie hier...

Veröffentlicht:
Herausgeber: www.petri-heil.ch


"Warum sollte ich als Frau keinen Karpfen fangen können?"

Artikel,

Angeln ist eine Männerdomäne - zumindest zeigt das die Statistik. Doch es gibt sie, angelnde Frauen, auch in Berlin und Brandenburg - wenn auch vereinzelt. Dabei haben Frauen sogar Vorteile in manchen Disziplinen des Fischens. Hier geht es zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: rbb24, Friedrich Rößler


Boddenhechte mit Peilsendern ausgerüstet

Unterstützt durch Berufsfischer und Angelguides markieren und besendern Fischereibiologen des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) aus der Arbeitsgruppe von IFishMan (www.ifishman.de) aktuell hunderte Hechte in den Boddengewässern Mecklenburg-Vorpommerns, um Wanderstrecken und Laichplätze der eigentlich im Süßwasser lebenden Tiere entlang der Küste zu untersuchen. Die Forschenden bitten Angler und Fischer um Meldung von Rückfängen. Hier finden Sie den kompletten Artikel.

Veröffentlicht:
Herausgeber: FISCH & FANG, fischundfang.de