Medienecho

Schwarmintelligenz – Die kollektive Klugheit der Anglerinnen und Angler

Fische sind in der Gruppe schlauer als einzelne Tiere. Aber wie sieht es mit Anglerinnen und Anglern aus? Gibt es auch bei Ihnen so etwas wie Schwarm- oder kollektive Intelligenz? Ein internationales Team um Professor Robert Arlinghaus zeigt in einer Studie: Verschiedene Gruppen von Anglerinnen und Anglern sind gemeinsam genau so klug wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Ihr Wissen um die ökologischen Faktoren, die Hechtbestände beeinflussen, entspricht aktuellen Forschungserkenntnissen. Die von einem transdisziplinären Team entwickelte Methode bestätigt: Die Gesellschaft kann von Projekten im Bereich der Citizen Science profitieren. Hier entlang zum kompletten Artikel...

Veröffentlicht:
Herausgeber: Humboldt-Universität zu Berlin


Porträt - Der Angelprofessor

Artikel,

Sein Vater, ein Lateinlehrer, meinte, dass er sich in der Jugend für nichts interessierte. „Das stimmte aber nicht.“, sagt Robert Arlinghaus. „Römische Geschichte fand ich zwar nicht so spannend, dafür begeisterte ich mich schon immer fürs Angeln.“ Dass ihn diese Leidenschaft zum Professor und Begründer der Angelforschung in Deutschland machen würde, ahnte damals freilich niemand.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Georg Baumann, Rute & Rolle, 1/2020


Der Karpfen-Krimi

Artikel,

Claudia Darga geht angeln. Sie lebt sogar davon. Aber plötzlich wird sie zur Fahndung ausgeschrieben, und ein Drama beginnt. Hätte Claudia Darga ihre Beute getötet, ausgenommen, zerstückelt, in Plastikfolie gewickelt und zu Hause ins Eisfach gelegt, dann wäre alles in Ordnung gewesen. Aber was tat sie? Ließ sie den Karpfen etwa am Leben? Deshalb bekam sie es mit den Tierschützern der Organisation Peta zu tun, später auch mit der Polizei. Am Ende wurde die Anglerin sogar zur Fahndung ausgeschrieben.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Die Zeit, Stefan Willeke


In Baggerseen soll die Artenvielfalt erhöht werden

Bezirksfischereiverband beteiligt sich mit vier Gewässern an Forschungsprojekt.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Ostfriesenzeitung


Der Blick unter die Oberfläche - Angler als Naturschützer im Einsatz

Baggersee,

Was haben Angeln und Naturschutz gemein? Nicht viel, mag man meinen. Doch was auf den ersten Blick wie ein Gegensatz wirkt, geht in der Praxis Hand in Hand. Zumindest bei den Anglern, die an der Tündernschen Warte zu Hause sind.

Zum Artikel

Veröffentlicht:
Herausgeber: dewezet.de


Können Fische Schmerzen empfinden?

Artikel,

Hunde und Katzen sind beliebte Haustiere. Wir liebkosen sie, füttern sie, sorgen dafür, dass es ihnen gut geht. Hamster, Äffchen oder Pandabären finden wir niedlich und bei vielen Tieren fühlen wir mit, wenn ihnen Leid angetan wird. Zu Fischen haben die meisten Menschen eine eher nüchterne Beziehung – von Mitgefühl keine Spur. Fisch steht sogar bei Leuten auf dem Speiseplan, die andere Lebewesen niemals anrühren würden. Den ganzen Artikel gibt es hier...

Veröffentlicht:
Herausgeber: WWF


Wedemärker Ergebnisse werden präsentiert

In einem Workshop BAGGERSEE am Freitag, 6. Dezember, in Neustadt am Rübenberge werden die bisherigen Ergebnisse der Untersuchungen und der Projektverwirklichung am Meitzer Kiessee und in Brelingen präsentiert.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Neue Presse /Leinezeitung


Schilder informieren über Totholz-Projekt

Angelsprtverein Neustadt und Anglerverband Niedersachsen e.V. wollen in Meitze und Brelingen die Artenvielfalt stärken.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Neue Presse / Leinezeitung


Angelverein setzt sich für die Artenvielfal an Baggerseen ein

Neustadt. Ohne Rute und Haken, stattdessen mit Wasserwaage und Schaufel: Der Angelverein setzt sich für die Biodiversität ein.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Neustädter Zeitung am Mittwoch


Workshop zum Projekt "Baggersee"

Der Anglerverband Niedersachsen (AVN) und der Nienburger Angelverein laden für den kommenden Samstag, 30. November, um 15 Uhr zu einem Workshop über das Projekt BAGGERSEE in das Dorfhaus des Heimatvereins im Scheunenviertel in Estorf ein.

Veröffentlicht:
Herausgeber: Blickpunkt Nienburg